Über den Rote Fluh zurück

Samstag, 17. August 2013

Der Abstieg in’s Tal fing mit ein knackige Aufstieg auf den Rote Fluh an. Noch mal kurz auf ein Gipfel mit 2108 Meter. Abstieg dann mit Steigeisen und Stahlseil – Zeit mal den Helm aufusetzen.

Der Friedberger Klettersteig mussten wir wegen Stau auslassen. Eine Gruppe von mindenstens 30 Erwachsene und Kinder standen am Einstieg, während oben noch mal ein gemischte Kinder mit Eltern Gruppe abstieg. In den 10 Minuten die wir Sicht auf den Klettersteig hatten, konnten wir kein Vortschritt beobachten. Nein, dass dauerte zu lang.

Umweg dann über ein Geröllfeld – glücklicherweise in Abstieg – und, nach eine Pause, wieder über’m nächsten Sattel. Dann langsam zum Tal und Auto runter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *